Windenergie-Datenpool verbessert Information für die Betreiber

Verfasst von

 

Gemeinsamer Zugriff auf Windrad-Datenpool
Betriebsführungssoftware aggregiert Erfahrungswerte von über 1.500 Windenergieanlagen

Betreiber von Windenergieanlagen und Windparks können mit der neuesten Version der Betriebsführungssoftware PowerSystem von den laufenden Erfahrungen vieler hundert anderer Betreiber profitieren. Die Software ermöglicht einerseits die zentrale Überwachung von Anlagen verschiedener Hersteller und Typen. Zusätzlich sind anonymisierte Auswertungen der aktuellen Daten von über 1.500 Anlagen im Datenpool möglich. Damit können beispielsweise vergleichende Schadens- und Verfügbarkeitsanalysen erstellt werden.

„Betreiber und Betriebsführer versorgt das PowerSystem mit wertvollen Daten zur Erhöhung der Erträge. Wenn etwa der Eindruck entsteht, dass die versprochene Verfügbarkeit nicht erreicht wird, liefert eine Datenanalyse auf Knopfdruck belastbare Argumente“, so Stefan Brune, Vertriebsleiter von PowerSystem bei ENERTRAG.

Bei einer Analyse eines Windparks mit Anlagen der Hersteller ENERCON, Südwind und Vestas stellte ENERTRAG beispielsweise fest, dass die durchschnittliche energetische Verfügbarkeit im Jahr 2011 stets unter der zugesagten technischen Gesamtverfügbarkeit lag. Zwar betrug die durchschnittliche Abweichung bei allen Windparks weniger als 1 %, bei einzelnen Anlagen blieb die energetische Verfügbarkeit aber um bis zu 4,3 % hinter der technischen Verfügbarkeit zurück.

Anbei finden Sie eine vergleichende Auswertung der Verfügbarkeiten verschiedener Windenergieanlagen in einem Windpark (Infografik): Abweichung zwischen Technischer Verfügbarkeit und tatsächlichem Energieertrag

Der Ertragsausfall summiert sich dann bei einer 1,5 MW-Anlage je nach Windaufkommen und Tarif auf 10.000 bis 20.000 Euro im Jahr. Im Rahmen der Analyse und des Gesprächs mit dem Hersteller- und Serviceunternehmen können solche Fakten entscheidend dabei helfen, Verbesserungsmaßnahmen einzuleiten.

„Man muss den Herstellern aber auch zugutehalten, dass wir Anlagen beobachten, deren Verfügbarkeit über den zugesagten Werten liegt, „so Brune weiter.

„Letztlich gilt: Wer stichhaltig argumentieren möchte, ist auf verlässliche Betriebsdaten angewiesen. Die Betriebsführungssoftware PowerSystem kann diese Daten ohne aufwändige manuelle Einzelauswertungen schnell und unkompliziert für alle Anlagentypen bereitstellen.“

Quelle: iwr-pressedienst 02.03.2012, bearbeitet von E. Villing

Infografiken: ENERTRAG

Landschaft mit Windrädern: Fotolia

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


 
 
 

Suche

 

 
 
 
 
 
 

Links

 

Hier finden Sie Informationen zur Windenergie allgemein, zur Windenergie im Landkreis Starnberg, der Stadt Starnberg und den Gemeinden

Energiewende-Verein

Gemeinde Berg

Bürgerwind Berg

Landratsamt – Landkreis Starnberg

Stadt Starnberg

Video über eine Infoveranstaltung des Bayerischen Bauernverbands im Juli 2011

Meine Stadt  – Starnberg

 
 
 
 

Blog-Regeln

 

Damit es bei der Diskussion fair und sachgerecht zugeht, bitten wir alle Teilnehmenden, folgende Blogregeln einzuhalten.  Zu den Blog-Regeln